Die Schulz-Stübner-Stiftung stellt sich vor:

Die 2003 gegründete Stiftung widmet sich dem Erhalt der Werke des Malers Hans Stübner und der Förderungen junger Malerinnen und Maler.

 

Die Stiftung ist als gemeinnützig im Sinne von §5 Abs 1 Nr 9 KStG zur Abziehbarkeit von Spenden im Sinne von §10 EStG, Abs 1 Nr.2 KtStG und §9 Nr 5 GewStG anerkannt.

 

Bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über unsere vielfältigen Aktivitäten.

 

Im Schaulager der Stiftung in Kirchzarten im Dreisamtal bieten wir eine kostenfreie Werkschau und Einführungsvorträge für Gruppen ab 5 Personen nach vorheriger Anmeldung an (Bitte nutzen Sie das Kontaktformular Kontakt).

 

 

Eine ständige Ausstellung mit Aquarellen von Hans Stübner befindet sich Zur Zeit in den Räumen des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene, Freiburg http://www.bzh-freiburg.de sowie in der Gemeindeverwaltung in der Talvogtei in  Kirchzarten  https://www.kirchzarten.de.

 

Ausstellungen im Rahmen der Aktion Kunst in Einrichtungen des Gesundheitswesens (KEGS) der Schulz-Stübner-Stiftung fanden 2010/2011 im Martin-Gropius-Krankenhaus in Eberswalde ( http://www.glg-mbh.de ) und 2011 im Städtischen Klinikum Karlsruhe  ( http://www.klinikum-karlsruhe.com ) statt.

 

Unser neues Projekt ab 01.01.2019: Kunst in der Schule (KuSCH): Unser Ziel ist es dabei, den Schülerinnen und Schülern Wertschätzung zu vermitteln, Kunst am Original erfahrbar zu machen, Eigenverantwortung zu fördern und Vandalismus vorzubeugen.

Es ist vorgesehen, dass sich Schülerinnen und Schüler aus den Kunstklassen der teilnehmenden Projektschulen „ihre“ Werke aus dem Fundus der Stiftung aussuchen können, die in der  Regel dann ungerahmt zur Verfügung gestellt würden. 

Neben den Werken Hans Stübners stehen auch ausgesuchte, angekaufte Werke der Preisträgerinnen und Preisträger der Stiftung der vergangenen Jahre zu Verfügung.  

Die Rahmung sollte im Rahmen des Kunstunterrichts als Eigenleistung der Schülerinnen und Schüler erfolgen und einen direkten Kontakt zum Bild herstellen. Die Bilder werden dann permanent in den Schulräumen als Dauerleihgaben ausgestellt werden

Anfragen interessierter Schulen bitte über unser Kontaktformular: Kontakt